Neue Wege ...

Neue Wege zur meisterlichen Kommunikation:

Als die Mutter von Robert Dilts, der das Neurolinguistische Programmieren (NLP) entscheidend mitentwickelt hat, an Krebs erkrankte, stand Dilts vor dem Dilemma, dass seine Mutter felsenfest davon überzeugt war, dass sie nun auch bald sterben müsse.

Dilts wusste, sollte jegliche Behandlung erfolgreich sein, war auch die aktive Mitarbeit seiner Mutter gefragt.
Viele Untersuchungen beweisen, dass die erfolgreiche Behandlung einer Erkrankung nicht unbedingt von der Behandlungsmethode abhängt, sondern sehr entscheidend auch von der inneren Überzeugung des Patienten beeinflusst wird. Dilts war daher der Meinung, dass eine Behandlung um so erfolgreicher ist, je intensiver also seine Mutter selber von einer möglichen Genesung überzeugt ist und dadurch den Heilungsprozess aktiv unterstützt.

Also versuchte Dilts mit all seinen rhetorischen Fähigkeiten seine Mutter davon zu überzeugen, dass die Diagnose Krebs nicht unweigerlich ein Todesurteil ist.
Dilts war mit seiner Arbeit so erfolgreich, dass sie ihren Brustkrebs mit Metastasen im Schädelknochen, in der Wirbelsäule, den Rippen und im Becken 13 Jahre überlebte, obwohl sie von der Schulmedizin bereits aufgegeben war.

Verbale Taschenspielertricks

Aus dieser bewusstseinsverändernden Arbeit entwickelte Robert Dilts eine Gesprächstechnik, die er „Sleight of Mouth“ nannte, in Anlehnung an „Sleight of Hand“, was im Englischen „Taschenspielertricks“ bedeutet.

Diese “verbalen Taschenspielertricks” entstanden aus der Analyse der unterschiedlichen Aspekte die einer Überzeugung innewohnen.
Jede Überzeugung, egal ob sie „Ich habe Krebs und muss nun sterben.“ lautet oder “Diese Aufgabe kann ich beim besten Willen nicht erledigen.” kann aus einer Vielzahl unterschiedlichen Blick- und Denkrichtungen systematisch hinterfragt werden, wobei der Gesprächspartner oder Sie selber nahezu automatisch zu einem Umdenken angeregt werden.

Der Nutzen im Unternehmen

Wann nutzen Sie die “verbalen Taschenspielertricks”, um als Manager die “Ja abers” Ihrer Mitarbeiter in überzeugte “Jas” umzuformen oder als Verkäufer einmal gelassen den leidigen Preisdiskussionen entgegen zu sehen?
Ob im Berufsleben, in der Familie oder im Verein, mit “Slight of Mouth” werden Sie nie mehr sprachlos sein.
Gekonnt eingesetzt sind die “magischen” Sprachmuster des “Slight of Mouth” ein meisterliches Werkzeug bei der täglichen Überzeugungsarbeit.

Sei möchten die “Magie der Sprache” einmal ausprobieren? Laden Sie sich das Arbeitsblatt herunter und beginnen Sie festgefahrene Überzeugungen zu erkennen, zu hinterfragen und zu verändern!

Egal ob Sie in der Verwaltung, im Marketing oder im Verkauf tätig sind, gekonnte Kommunikation zahlt sich immer aus!


Dilts hat seine Erfahrungen in einigen Büchern veröffentlicht, die nur zu empfehlen sind. (Durch das Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zu Amazon.)

Dilts_Identität_Glaubenssysteme_und_GesundheitRobert B. Dilts, Tim Hallbom, Suzi Smith - Identität, Glaubenssysteme und Gesundheit, Junfermann-Verlag

Aus der Einleitung:
In diesem Buch geht es darum, wie man auf einer bestimmten Veränderungsebene mehr Wahlmöglichkeiten gewinnen kann - auf der Ebene von Glaubenssätzen und Glaubenssystemen.

Die Absicht dieses Buches ist es, konzeptuelle und interaktive "Werkzeuge" zur Verfügung zu stellen, die notwendig sind, die Glaubenssysteme zu verstehen, mit denen wir in der Umwelt leben und operieren und um innerhalb dieser Glaubenssysteme mehr Wahlmöglichkeiten zu gewinnen.




magie_der_Sprache_klein
Robert B. Dilts - Die Magie der Sprache, Junfermann-Verlag

Aus dem Inhalt:

Sprache und Erfahrung
Sprache und Neurolinguistisches Programmieren
Wie Sprache Erfahrung in Rahmen faßt
Der Obwohl-Rahmen

Rahmen und Reframing
Verändern von Ergebnissen
Verändern von Rahmengröße
Reframing von Kritikern und Kritik
Die Sleight-of-Mouth-Muster Absicht und Umdefinieren
Die zweite Position einnehmen und dadurch Situationen aus der Perspektive eines anderen Weltmodells sehen

Chunking
Formen des Chunking

Werte und Kriterien
Die Struktur von Sinn
Werte und Motivation
Kriterien und Urteile
Realitätsstrategien
Übung zur Erforschung der Realitätsstrategie
Die Kriterienhierarchie-Technik

Überzeugungen und Erwartungen
Die Macht der Glaubenssätze
Einschränkende überzeugungen
Erwartungen und das Sleight-of-Mouth-Muster der Konsequenzen
Mapping (Kartieren) zentraler überzeugungen und Erwartungen
Die Motivation für Veründerung beurteilen
Den Als-ob-Rahmen zur Stärkung von überzeugungen und Erwartungen nutzen

Die Grundstruktur von Überzeugungen
Die linguistische Struktur von Überzeugungen
Komplexe Äquivalenzen
Der Einfluß von Formursachen
Sleight of Mouth und die Struktur von Überzeugungen
Werte-Revision (values audit)
Revision der Glaubenssätze (belief audit)
Vorgehensweise bei der Revision von Glaubenssätzen

Innere Zustände und die natürliche Veränderung von Überzeugungen
Erkennen und Beeinflussen innerer Zustände
Übung: Kontaktieren und Ankern eines Zustandes
Mentoring und innere Mentoren
Die Nutzung des Belief-Change-Zyklus
Das Verketten von Glaubenssätzen
Der Einfluß nonverbaler Kommunikation

Gedankenviren und die Meta-Struktur von Überzeugungen
Gedankenviren
Selbstbezäglichkeit (self reference)
Die Theorie der logischen Typen
Die Anwendung einer Überzeugung oder Generalisierung auf sich selbst
Wechseln der logischen Ebene

Anwendung der Muster als System
Definitionen und Beispiele für Sleight-of-Mouth-Muster
Die Sleight-of-Mouth-Muster als System verbaler Interventionen
Die Anwendung von Sleight of Mouth als System von Mustern
Sleight of Mouth und das Gesetz der erforderlichen Vielfalt
Reframing und >>Outframing<< eines Gedankenvirus mit Hilfe von Sleight of Mouth


Ebenfalls ein Muss für den der tiefer einsteigen will:

Bandler_Matasprache_und_PsychotherapieBandler, Richard & Grinder, John - Metasprache und Psychotherapie
(Die Struktur der Magie I)

 

[Home] [Impressum] [Neue Wege ...] [EFT] [Multikulturelle Kommunikation]